Projekte

Neubau Haus Cunti, Küsnacht

Bauherrschaft
M. + M. Cunti

Architekt
Rossetti Wyss Architekten, Zürich

Tragkonstruktion
Andreas Haag + Partner Ingenieure und Planer, Küsnacht

Bauphysik
Bakus Bauphysik & Akustik GmbH, Zürich

Leistungen Zürcher Elektroplanungen AG
Planung und Ausführung Stark- und Schwachstromanlagen, Licht, Beschattung und Raumregulierung

Kenndaten
Planung 2006
Ausführung 2006 – 2007
Bruttowohnfläche 400 m2
Elektrobausumme CHF 0,1 Mio.

Objektbeschreibung
Der Neubau entsteht auf kleinster Fläche auf einer Gartenhofparzelle in der Kernzone im städtischen Kontext. Auf einer Fläche von nur 430 m2 wird ebensoviel neue Wohnfläche für zwei Familien geschaffen. Aufgrund der engen Platzverhältnisse werden die vier Geschosse übereinander gestapelt. Nach Aussen reagiert der Neubau auf die verdichtete Umgebung der Kernzone: Baukörper, Giebel, Position und die Aussenflächen werden im Einklang mit den umliegenden Gebäuden gestaltet. Der homogene, präzise Baukörper integriert sich zurückhaltend in die bestehende Bausubstanz. Durch die räumliche Nähe zu den umliegenden Nachbarsgebäuden entstehen spannende Hofräume zu allen Seiten. Der Aussenraum bleibt zum grössten Teil zugänglich und vermittelt eine nachbarschaftliche Bereitschaft.
Nach Innen reagiert das Gebäude auf die Bedürfnisse der Bewohner. Innerhalb der strengen Hülle werden im Hinblick auf Raum und Tageslicht unterschiedlichste Ein- und Ausblicke gewährt. Durch eine differenzierte Setzung der Fenster werden unterschiedliche Teile der nahen Umgebung in Szene gesetzt.

Mehrgeschossigkeiten und räumliche Verschränkungen schaffen attraktive Verbindungen und Lichtstimmungen innerhalb der Wohneinheit. Die ‚vertikale Villa’ wird durch Sichtverbindungen und Wegverbindungen zu einem Ganzen verbunden. Der dreigeschossige Hohlraum auf der Nordseite ist ein Raum für Licht und Kommunikation.